Diagnostik: Was nehme ich mit?

Um einen umfassenden Eindruck über die Lese- und Rechtschreibleistungen bzw. Rechenleistungen sowie möglicher Komorbiditäten gewinnen zu können bitte ich Sie Unterlagen zur pädagogischen Diagnostik mitzunehmen.

 

Bitte nehmen Sie zur pädagogischen Diagnostik mit:

  • Legasthenie: Schriftstücke (z. B. Schulheft, Hausübungenheft, Diktatheft, Heft mit frei geschriebenen Texten ...)
  • Dyskalkulie: Rechenproben (z. B. Schulheft, Hausübungenheft, Kopien von Tests / Lernzielkontrollen ...)
  • relevante Befunde (z. B. frühere Legasthenie- und/oder Dyskalkuliediagnostik, Intelligenzdiagnostik, andere Abklärungen, die für die Therapie relevant sein können, Hör- und Sehbefunde)
  • ausgefüllten Anamnesefragebogen (bekommen Sie auf Anfrage per E-Mail)

Wenn mein Kopf es sich ausdenken kann, wenn mein Herz daran glauben kann - dann kann ich es auch erreichen.

(Muhammad Ali)